AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Beschreibung || Preise || Glosar

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen
der tsm büroservice Thorben Fritz

für Produkte und Dienstleistungen / Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Dienstleistung der Firma tsm Büroservice Thorben Fritz

Inhalt:
1. Gegenstand der Bedingungen
2. Gebühren und Leistungen
3. Zahlungsbedingungen
4. Auftragsdauer und Kündigungsfristen
5. Haftung
6. Genehmigung und Aktualisierung der Auftraggeberdaten
7. Abwicklung
8. Bedingungen
9. Gültigkeit:

1. Gegenstand der Bedingungen
Die nachfolgenden Bedingungen regeln die Teilnahme des Auftraggebers an der telefonischen Bürodienstleistung des tsm Büroservice Thorben Fritz. Im weiteren wird zwischen den Begriffen Auftragnehmer (Firma tsm Büroservice Thorben Fritz) und Auftraggeber (lt. Dienstleistungsauftrag) unterschieden. Jegliche Änderungen bzw. die Aufhebung unserer AGB und Vereinbarungen bedarf der Schriftform. Dies gilt auch für die Änderung oder Aufhebung dieser Schriftformklausel.

Das Angebot sowie die Leistungen der tsm Büroservice Thorben Fritz richten sich ausschließlich an gewerblich tätige Unternehmen sowie Freiberufler wie Rechtsanwälte, Ärzte und Steuerberater und andere freie Berufe und Unternehmen. Ausdrücklich richtet sich das Angebot der tsm büro nicht an Verbraucher.

Die Vertragspartner machen ausschließlich folgende drei Elemente zum Bestandteil ihres Vertrages:
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen die Leistungsbeschreibung des jeweiligen Service
und
die dazugehörige Preisliste in ihrer jeweils gültigen Fassung und Höhe
oder das dementsprechende individuelle Angebot in seiner letzt gültigenVersion.


2. Gebühren und Leistungen
a. In der monatlichen Grundgebühr sind die Bereitstellung der Technik und des Personals enthalten,
damit umgeleitete Telefongespräche im Namen des Auftraggebers angenommen werden können
um Daten des Auftraggebers (lt. Kunden-Aufnahmebogen) an den Anrufer weiterzugeben
um Nachrichten, die vom Auftraggeber hinterlegt wurden, an Anrufer weiterzugeben
um für den Auftraggeber entgegengenommene Mitteilungen per Telefax, eMail, SMS
oder auf Abruf telefonisch zu übermitteln

Die Erreichbarkeit.n / Geschäftszeiten sind:
Von Montag bis Freitag von 07:00 bis 19:00 Uhr und Samstag von 09:00 bis 14:00 Uhr

In dieser Zeit können alle Anrufe umgeleitet werden.
Nach dieser Zeit erhalten die Anrufer einen neutralen Ansagetext auf Band.

Sonderzeiten:
Wir haben nur an Bundesweit einheitlichen Feiertagen geschlossen.
Heilig Abend (24. Dez) und Neujahr (31. Dez) eingeschränkter Service von 08:00 bis 14:00 Uhr

b. Gebühren und zusätzliche Leistungen
Es gelten die Preise der aktuellen Preisliste.
Abweichend zu dieser gab und gibt es Sondertarife und Vereinbarungen, die in einem Schriftlichen Angebot dargelegt wurden, und in einem gesonderten Vertrag zum Ausdruck kommen. Im Speziellen sind dies die Lagerdienstleistungen, die Sekretärin auf Zeit, Büro- und Schreibarbeiten, Datenpflege und Großvolumina.

3. Zahlungsbedingungen
Die Abrechnung erfolgt monatlich im voraus.

Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt. Die Grundgebühren werden jeweils im Voraus am Monatsanfang in Rechnung gestellt. Die Gebühren und zusätzlichen Leistungen werden nach Ablauf des Monats berechnet.

Der jeweilige Rechnungsbetrag wird per Lastschrift eingezogen und der Auftraggeber verpflichtet sich, für die erforderliche Deckung des Kontos Sorge zu tragen. Bei Rücklastschriften wird dem Auftraggeber eine Gebühr von EUR 8,-- zzgl. der angefallenen Bankgebühren berechnet.

Die Berechnung der Grundgebühren ist unabhängig davon, ob Gespräche vom Auftraggeber umgeleitet werden oder nicht, solange der Vertrag besteht erhält der Kunde immer das für Ihn beste Tarifierungsmodell in der Abrechnung.

Das von Ihnen ausgewählte Abrechnungsmodell ist für den laufenden Monat im Voraus zu zahlen und sofort nach Rechnungserhalt fällig.

Ihr tsm büroservice verrechnet keine verwählten Anrufe. Inkludiert in unseren Leistungen sind immer: Mögliche Anrufannahme in der Zeit von Montag bis Freitag 7:00 bis 19:00 Uhr, Samstag 9:00 bis 14:00 Uhr, individueller Meldetext, VIP Liste, Weitergabe einer Wegbeschreibung und Hinterlegung von individuellen Informationen zum Unternehmen, Benachrichtigung per Fax, Tagesauswertungen und Anrufprotokoll Online oder per E-Mail und der Einzelverbindungsnachweis.

4. Auftragsdauer und Kündigungsfristen
Der Vertrag beginnt am Tage des vereinbarten Datums und hat eine Laufzeit von einem Monat. Der Vertrag verlängert sich automatisch um eine weitere Vertragsperiode, wenn er nicht bis spätestens zwei Wochen vor Ablauf des Vertrages gekündigt wird.

5.  Haftung
a. Der Auftragnehmer sorgt für eine angemessene telefonische Erreichbarkeit während der o. g. Geschäftszeiten und haftet nicht für Überlastungen des Telefonnetzes. Es ist möglich, dass die Annahmeplätze besetzt sind (Wellenaufkommen).

Der Auftraggeber erkennt an, dass solche Konstellationen nicht zum Schadensersatz berechtigen. Technische Änderungen, die aufgrund von Umstellungen der Deutschen Telekom oder anderer Telekommunikationsanbieter oder von Umstellungen im System notwendig werden, bleiben vorbehalten.

b. Für Ausfallzeiten, Fehler sowie Datenverluste, die durch Stromausfall, Hardware oder Software entstehen, wird keine Haftung übernommen. Weiter haftet der Auftragnehmer nicht für die korrekte, unvollständige sowie unterlassene Entgegennahme oder Weitergabe von Daten und sonstigen Informationen oder der versehentlichen Weitergabe von Geschäftsgeheimnissen.

Für Fehlbedienungen oder Fehleinschätzungen durch Mitarbeiter oder bei Mißbrauch von Daten haftet der Auftragnehmer nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Jeder Mitarbeiter der tsm Büroservice hat eine Verschwiegenheitsvereinbarung mit seinem Dienstvertrag unterschrieben. Diese behält die Wirkung auch nach ausscheiden aus dem aktiven Dienst oder der Beendigung des Dienstverhältnisses bei.

c. Mängel hat der Auftraggeber binnen einer Woche nach deren Auftreten dem Auftragnehmer schriftlich anzuzeigen. Der Auftragnehmer hat dann zunächst das Recht die Mängel abzustellen bzw. nachzubessern. Die Haftung des Auftragnehmers wird durch die Haftungssumme von EUR 2.500,-- je Auftraggeber begrenzt.

Für Fälle der höheren Gewalt haftet der Auftragnehmer aus keinem rechtlichen Grund. Im übrigen haftet der Auftragnehmer grundsätzlich nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit, soweit gesetzlich möglich.

6. Genehmigung und Aktualisierung der Auftraggeberdaten
a. Der Auftraggeber erteilt dem Auftragnehmer die Erlaubnis, sich im Namen des Auftraggebers und mit dessen Namen zu melden. Insoweit verzichtet der Auftraggeber für die im Zuge des Auftrags notwendigen Namens- und Urheberrechte. Der Auftragnehmer handelt für den Auftraggeber nicht als Vertreter, Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfe. Zu diesem Punkt abweichende Vereinbarungen werden gesondert in schriftlicher Form vereinbart.

b. Der Auftraggeber erteilt dem Auftragnehmer eine Genehmigung, dass Daten (die erfasst, aufgenommen oder hinterlegt werden) an Dritte, normalerweise Personen im geschäftlichen Umfeld des Auftraggebers, die den Service betreuen und nutzen, im Sinne des Auftraggebers weitergegeben werden dürfen.

c. Explizit gemeint sind im diesem Fall die Beauftragten des Auftragnehmers zur Pflege, Erstellung und Sicherung der notwendigen Hard- und Software. Datenschutzrechtliche Vorschriften müssen eventuell außer Acht gelassen werden. Die Daten dürfen bis zum Eingang eines schriftlichen Widerrufes weitergeleitet werden. Für die Aktualisierung der Mitarbeiterdaten des Auftraggebers ist dieser verantwortlich.

d. Während der Auftragslaufzeit trägt der Auftraggeber die Verantwortung für die Aktualität seiner Daten und Einstellungen. Regemlmäßige Qualitätskontrollanrufe und telefonische Feedbackgespräche werden durch den tsm Büroservice durchgeführt.

7. Abwicklung
Der Auftragnehmer teilt dem Auftraggeber eine Telefonnummer zu, auf die der Auftraggeber seine Anrufe ständig, bei Besetzt oder bei Bedarf weiterleiten kann.

Die Änderung der zugewiesenen Telefonnummer aus technischen oder betrieblichen Gründen bleibt vorbehalten. Der Auftraggeber darf die ihm zugewiesene Telefonnummer nach Außen gerne veröffentlichen, die Telefonnummer selber aber bleibt im Besitz der tsm büroservice.

Für Fragen zur Einrichtung und Weiterleitung steht Ihnen unser technisches Team gerne zur Verfügung. Diese erreichen Sie über die Rufnummer des tsm-büroservice.

8. Bedingungen
a. Auftraggeber und Auftragnehmer vereinbaren, sich gegenseitig keine Mitarbeiter abzuwerben.

b. Bei einer Änderung der Rechtsform oder der Beteiligungsverhältnisse des Auftragnehmers bleibt der Dienstleistungsauftrag weiterhin, ohne Abschluß eines neuen Dienstleistungsauftrages, gültig.

c. Änderungen in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, den Leistungen oder Preisen, werden dem Auftraggeber rechtzeitig mitgeteilt. Widerspricht der Auftraggeber nicht innerhalb von 14 Tagen nach dem Erhalt der Änderungen, so gelten diese als akzeptiert.

d. Sollte bis spätestens 4 Wochen nach Rechnungsstellung kein Forderungsausgleich beim Auftragnehmer erfolgen, so behält sich der Auftragnehmer das Recht vor, seine Leistungen bis zum vollständigen Ausgleich aller Forderungen einzustellen.

In diesem Falle ist dem Auftraggeber nicht gestattet, weiterhin Telefonanschlüsse zum Auftragnehmer umzuleiten. Der Auftragnehmer behält sich das Recht zur Kündigung ohne Frist aus wichtigem Grund vor.

e. Für den Dienstleistungsauftrag gilt deutsches Recht. Gerichtstand in allen Angelegenheiten ist Görlitz. Sollten Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen oder des Dienstleistungsauftrages unwirksam, nichtig oder nicht durchführbar sein, so soll die unwirksame, nichtige oder nicht durchführbare Bestimmung durch eine dem Auftragszweck am nächsten kommende Bestimmung ersetzt werden.

Die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen bzw. der übrigen Auftragsbestandteile wird hierdurch nicht berührt. Der Auftraggeber akzeptiert mit dem Dienstleistungsauftrag diese allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese werden vom Auftraggeber voll inhaltlich anerkannt, was er mit seiner Unterschrift auf dem Auftag bestätigt.

Die AGB sind im Internet auf unserer Homepage veröffentlicht.

Auf Wunsch wird auch gerne ein Exemplar ausgehändigt. Ein weiteres Exemplar liegt in unseren Geschäfts- und Vertriebsstellen aus, steht im Internet auf der Homepage und kann auch gerne als pdf-dokument per E-Mail versendet werden.

9. Gültigkeit
Diese AGB`s sind auf dem Stand 04.11.2007. Die letze Überprüfung erfolgte am 19.09.2015 und ergab eine Anpassung der Adressen.

Görlitz, 19.09.2015

Aids to Scouting

Aids to Scouting, for N.-C. Os. and Men (kurz: Aids to Scouting) ist ein militärisches Handbuch von Robert Baden-Powell aus dem Jahr 1899.

Es behandelt die Ausbildung von Soldaten zu Spähern oder Kundschaftern (engl. scouts) und bestand vor allem aus Erklärungen, wie man durch Versorgung aus der Natur überlebt. Sir Baden-Powell entwickelte daraus die Pfadfindermethode [wikipedia Link] - und wir nach diesen Grundlagen unsere Produktsuche.

Wir beantworten die "W" Fragen!

Wer liefert Was zu Welcher Zeit und Wo und Wie und Wieviel kostet das.... Denn das ist die Information die Sie von uns haben wollen. Und das wollen Sie Zeitnahe!

Meldung - aber richtig

Wir vermeiden Beraterdeutsch. Und wir vermeiden es, keine Aussagen zu treffen. Denn entweder es gibt ein Ergebniss, oder es gibt kein Ergebniss.

Und wenn es ein Ergebniss gibt, hat unser Report eine A4 Seite. Denn nur wer gute Grundlagen hat kann richtige Entscheidungen treffen!

Copyright © 2018 - tsm-buero.de
GetSimple CMS Premium themes for GetSimple CMS
/* Geändert von Thorben Ich habe die US einfach mit dem Inhalt der Deutschen Datei überschrieben, da ich es nicht geschaft habe, von Deutsch auf Englisch umzuschalten. Geändert am 21.05.2018 */
Wir nutzen eigene oder Cookies Dritter um Ihre Surferfahrung zu verbessern. Durch Nutzung unseres Angebots gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung derer zustimmen.  Akzeptieren  Weitere Informationen